zum Warenkorb Shop
zum Warenkorb Prospekte

Kapelle des weissen Lichts

Kapelle des weissen Lichts

Sakrales Kunstwerk am Pitztaler Gletscher

Nur wenige Gehminuten vom Gletscherrestaurant Kristall entfernt, schuf der berühmte Tiroler Künstler Professor Rudi Wach die "Kapelle des weißen Lichtes".

Über die Kapelle

Die Idee von Professor Rudi Wach war es, ein Gebäude als Skulptur zu erschaffen. Aus 180 Einzelteilen Carrara-Granit, aufgehängt auf einer Nirostastahlkonstruktion, wurde diese Kapelle mit völlig neuen Bautechniken realisiert. Für die künstlerische Bearbeitung der Carrara-Granitplatten kam eine eigene Diamantkette zum Einsatz. Das Kunstwerk ragt bis zu 8,5 Meter in die Gletscherwelt des Pitztals.
Der von Professor Wach aus dem gleichen Material geschaffene Altar wiegt allein 975 kg und erscheint durch die Spezialfenster in unterschiedlichen Lichtnuancen.
Das mächtige Türportal aus Titan verleiht diesem künstlerischen Gesamtobjekt zusätzliche Bedeutung.
Die Kapelle des weißen Lichtes gilt als Kleinod in den Tiroler Alpen. Nicht nur kunst- und architekturinteressierte Gäste finden hier einen neuen Glanzpunkt, der bewusst als Kontrast zum Urgestein der Berggipfel gewählt wurde. Wach sieht nach eigenen Worten mit diesem Werk einen Höhepunkt seiner Schaffensperiode als Bildhauer realisiert und "musste mit einer kreativen Idee in Konkurrenz zu den umgebenden Bergskulpturen treten".

 

    Daten zur Kapelle

    • Standort: Am Pitztaler Gletscher auf 2.900 m Höhe
    • Masse: 8,20 x 4,60 x 3,80 Meter
    • Baumaterial: weißer Granit aus Carrara
    • Mengen: 180 Einzelteile insgesamt ca. 90 Tonnen - Gewicht der einzelnen Blöcke zwischen 600 und 3.370 kg
    • Portal: Höhe ,30 m aus Titan  

     

    Sitebuilder: 
    Kapellenrundweg am Pitztaler Gletscher
    Kapellenrundweg am Pitztaler Gletscher
    Kapellenrundweg am Pitztaler Gletscher "Kapelle des Weißen Lichts"
    Kapellenrundweg am Pitztaler Gletscher "Kapelle des Weißen Lichts"
    Am Kapellenrundweg am Pitztaler Gletscher  bei der"Kapelle des Weißen Lichts"
    Am Kapellenrundweg am Pitztaler Gletscher bei der"Kapelle des Weißen Lichts"
    Am Kapellenrundweg am Pitztaler Gletscher  bei de r"Kapelle des Weißen Lichts"
    Am Kapellenrundweg am Pitztaler Gletscher bei de r"Kapelle des Weißen Lichts"

    Über den Künstler

    Der in Mailand lebende Künstler Professor Rudi Wach hat in den letzten Jahrzehnten mit seinen Werken immer wieder für Aufsehen gesorgt: Mit einer Christus Darstellung in Innsbruck, für die noch immer ein repräsentativer Aufstellungsort kontrovers diskutiert wird; mit dem wie Wasser fließendem Marmorduktus in der weißen Kapelle der Innsbrucker Universitätsklinik; oder mit der Ausgestaltung der U-Bahnstation des Wiener Museumsquartiers mit großformatigen Zeichnungen und Plastiken.

    In zahlreichen Ausstellungen in Österreich, Italien oder den USA hat Wach neue Gestaltungsformen der verborgenen Kräfte von Körper und Raum aufgespürt und dabei Geist, Kunst und Handwerk miteinander zu verschränken gesucht.

    Der Künstler:

    • Rudi Wach - Bildhauer und Zeichner
    • Geboren am 22. November 1934 in Hall in Tirol
    • aufgewachsen in Thaur bei Innsbruck
    • lebt heute in Mailand
    Kapelle des weißen Lichts
    zur Kapelle des weißen Lichts spazieren
    zum Seitenanfang