zum Warenkorb Shop
zum Warenkorb Prospekte

Touren und Routen

Touren und Routen im Pitztal

Entdecken Sie unsere abwechslungsreichen Touren und Routen

Wald 1

Ausgangspunkt
Arzl/Wald Parkplatz bei der Kirche Wald (886m)
Endpunkt
Arzl/Wald Parkplatz bei der Kirche Wald (886m)
Wanderung mit Swiss Trac: Start: Parkplatz bei der Kirche. Von dort führt der asphaltierte Weg ca. einen halben Kilometer entlang der Lenegasse durch den Orsteil in Wald. Danach biegt man links in einen Feldweg ab, der breit und gut mit dem Swiss Track zu befahren ist. Nach ca. 1,5 km passiert man eine Kapelle. Die Feldrunde von ca. 1 km endet wieder im Bereich der Lenegasse, der man wieder auf demselben Weg zurück zum Ausgangpunkt folgt.
 

Um die Breite

Ausgangspunkt
Arzl Parkplatz Steige (851m)
Endpunkt
Arzl Parkplatz Steige (851m)
Wanderung mit Swiss Trac oder E-Speedbike: Vom Parkplatz Steige ausgehend führt zunächst ein kurzer steiler asphaltierter Anstieg ca. 100 m die Straße hinauf. Mit dem Swiss Track ist das keine Problem. Danach verläuft der Weg in einem ständigen Auf und Ab. Nach ca. einem halben Kilometer beginnt ein Forstweg, der eine hohe Grasnarbe aufweist. Der Rundweg führt wieder in Richtung der Häuser an der wenig befahrenen Dorfstraße zurück zum Parkplatz.

Piller Moorlehrpfad - Rollstuhlfreundliche Variante

Ausgangspunkt
Parkplatz Piller Moor (1526m)
Endpunkt
Parkplatz Piller Moor (1526m)

Winterrruhe: 15.11.2022 - 15.05.2023

Über einen Schotterweg geht es von hier ca. 500 m bis zum Torfhüttenplatz. Hier gabelt sich der Weg. Hält man sich links, kommt man über einen Steg zum Naturdenkmal Piller Moor und zum Moorturm. Rechter Hand führt ein Weg an einer Winterfutterstelle vorbei und mündet in einen Steg, der zum Torfstichbereich führt. Nach ca. 200 m erreicht man eine Plattform, die mit einem sehenswerten Überblick über das "Putzenmoos" aufwartet. Hier wurde bis Anfang der 70er Jahre Torf abgebaut. Der barrierefreie Steg verläuft noch ca. 300 m weiter am Moor entlang. An dieser Stelle müssen Personen mit Mobilitätseinschränkung wieder umkehren.

Rundwanderung Klausboden

Ausgangspunkt
Parkplatz Klausboden (1260m)
Endpunkt
Parkplatz Klausboden (1251m)
Wandern Sie nach der Brücke links Richtung Matzlewald. Nach dem Sägewerk geht es links zum Bach hinunter, dort immer der Beschilderung Klausboden-Runde folgen bis Sie zum Ausgangspunkt zurück kommen.
Es gibt auch eine Abkürzung, diese zweigt bei dem Wanderweg unten am Bach rechts ab. (beschildert mit Klausboden-Runde- Abkürzung) Gehzeit ca. 30 Minuten.

 

Rundwanderweg ZirbenPark

Ausgangspunkt
Bergstation der Gondelbahn / Mittelstation (2024m)
Endpunkt
Bergstation der Gondelbahn / Mittelstation (2024m)
Das Naturerlebnis für die ganze Familie. Spiel, Spaß und Wissenswertes um die seltene Zirbe, auch liebevoll „Königin der Alpen“ genannt, und ihre vielen positiven Eigenschaften machen den ca. 1 km langen ZirbenPark Rundwanderweg kurzweilig für jedes Alter.

Der Erlebnisweg startet bei der Mittelstation, verläuft in Richtung Zollberg und führt durch den Zirbenwald wieder retour zur Mittelstation - Zeigerrestaurant.

Bei den ZirbenPark Stationen gibt es viel Interessantes über die Zirbe und die beiden Freunde Pitzi & Gratsch zu erfahren. Auch der Spaßfaktor kommt dabei nicht zu kurz:

Zirbelnüsse pflanzen, balancieren, klettern, ins Heu hüpfen, die Tiere im Kleintierstreichelzoo besuchen, Späne für das eigene Zirbenkissen hobeln oder an einem Quiz teilnehmen - die Möglichkeiten im ZirbenPark sind vielfältig.

Mit der Hochzeiger Gondelbahn ist der ZirbenPark schnell und bequem erreichbar. Das Zeigerrestaurant bei der Mittelstation lädt zum gemütlichen Verweilen ein.

Rifflsee Rundwanderweg

Ausgangspunkt
Bergstation der Rifflseebahn (2288m)
Endpunkt
Bergstation der Rifflseebahn (2289m)
Nach der Auffahrt mit der Rifflseebahn folgt man dem Rundwanderweg um den Rifflsee. Dieser ist für Familien (auch mit Kinderwagen) und ältere Leute problemlos begehbar.

Rundwanderung Fischteich Piller

Ausgangspunkt
Piller Parkplatz Fuchsmoos (1354m)
Endpunkt
Piller Parkplatz Fuchsmoos (1353m)

Wanderung mit Swiss Trac: Start ist der Parkplatz Fuchsmoos am Landschaftsteich Piller. Von dort führt ein kurzes Stück auf der Hauptstraße entlang bis links eine Abzweigung zum Weiler Fuchsmoos kommt. Von dort geht man entlang der asphaltierten Straße, die leicht bergauf verläuft. Nach ca. 0,5 km verlässt man die asphaltierte Straße. Nun verläuft der Weg auf einem gut befahrbaren Schotterweg, den in regelmäßigen Abständen Querrinnen durchlaufen. Nach ca. 20 min. erreicht man den Fischteich mit kleiner Jausenstation. Nun führt der Weg wieder bergab. Zunächst noch auf einem Schotterweg, ehe wieder der asphaltierte Weg beginnt. Dieser verläuft durch einen Ortsteil in Piller hinab zur Hauptstraße. Von hier führt der Weg auf der teilweise stärker befahrenen Straße wieder zurück zum Parkplatz.
 

Pillerrunde

Ausgangspunkt
Parkplatz Piller Zentrum (1346m)
Endpunkt
Parkplatz Piller Zentrum (1346m)
Wanderung mit Swiss Trac: Start ist der Parkplatz in Piller gegenüber dem Feuerwehrhaus. Von dort führt eine asphaltierte Straße Richtung Galflunalm. Der nächste halbe Kilometer führt geradeaus in Richtung eines Waldstückes. Der Schotterweg ist nun ein bisschen gröber und lose. Vor dem Waldstück biegt man auf einen Grasweg ab, der größere gröbere Steine enthält und insgesamt holprig zu befahren ist. Diesen Weg verlässt man nach 300 Metern und nimmt die Abzweigung rechts auf den Weg der wieder Richtung Dorf führt. Der Weg wird von einigen größeren Querrinnen gequert. Nach wenigen Metern hält man sich wieder rechts und es geht abwärts. Wieder queren einige Wasserrinnen den Weg. Nach einem halben Kilometer passiert man einen Sportplatz und gelangt nach 300 Metern wieder zum Ausgangspunkt der Wanderung. 
 

Rifflsee Rundwanderung

Ausgangspunkt
Bergstation Rifflseebahn/Sunna Alm (2290m)
Endpunkt
Bergstation Rifflseebahn/Sunna Alm (2290m)
Wanderung mit Swiss Trac: Vom Parkplatz gelangt man eben zur Talstation der Rifflseebahn. Die Stufen zur Kassa werden über eine Rampe überwunden, die über eine zwar kurze aber große Steigung, die für Geübte mit dem Swiss Track zu bewältigen ist. Der Bereich vor der Kassa ist durch Geländer eingeschränkt. Durch diesen Bereich muss man auch, wenn man zum ebenerdigen aber nicht rollstuhlgerechten WC um die Ecke gelangen will. Weiter zur Gondel gelangt man über eine längere steile Rampe. Hier empfiehlt es sich auch trotz Swiss Track Hilfspersonen dabei zu haben. In die Gondel gelangt man über eine Stufe, wo Platz für einen Rollstuhl mit 60cm Breite ist. Den Swiss Track kann eine Begleitperson in der nächsten Gondel mitnehmen. An der Bergstation angelangt, hält das hilfsbereite Liftpersonal die Gondel wieder an, um einen ruhigen Ausstieg zu gewährleisten. Gleich beim Verlassen der Gondel erblickt man den Rifflsee, einen Gletschersee, der in eine Mulde eingebettet ist und über einen 3km langen Rundweg verfügt.  Direkt neben der Bergstation liegt die Sunna Alm. Von hier startet der Rundwanderweg, der auch an der Anlegestation der Floßfahrt vorbeiführt. Die ersten 500m führen steil abwärts. Hier sind auch Wasserrinnen zu überwinden. Beim See in der Talmulde angelangt verläuft der gut präparierte Weg relativ eben. Ab der Brücke, ca. ab der Hälfte des Rundweges, ist 
der Weg unebener und mit größeren Steinen versehen. Der Aufstieg zur Sunna Alm ist wieder recht steil. Nach ca. 1 Stunde ist man wieder am Ausgangspunkt angelangt. Von der Sonnenterrasse der Alm kann man nochmal den Blick auf den Rifflsee genießen. Auch der Restaurantbereich der Alm ist sehr geräumig. Das WC befindet sich im 1.UG und ist nicht mit dem Rollstuhl zu erreichen. 

Wanderung Wildtier Erlebnispfad

Ausgangspunkt
Parkplatz Galtwiesen (1177m)
Endpunkt
Parkplatz Galtwiesen (1177m)
Wildtieren auf der Spur in Arzl/Wald, in der Nähe der Jausenstation „Waldeck“, befindet sich der Wildtiererlebnisweg. Auf anschauliche Weise erfährt man hier Interessantes vom Leben der Wildtiere unserer 
Region. Kennen Sie die Spuren der verschiedenen Tiere? Wissen Sie, wie weit die zahlreichen Tiere springen können? All dies und viel mehr erfahren und „erleben“ Sie bei den verschiedenen Stationen („Ansitz“, 
„Auf der Pirsch“, „Zirbenkraatsch“...). Vor allem für Kinder ist dieser Erlebnisweg eine abenteuerliche Wanderung ins „Reich der Tiere“. Inklusive „Schauen“ und „Staunen“ benötigt man für diesen Weg ca. 1:30 Std.
zum Seitenanfang
Information

Webcams

Information

Wetter

Information

35 - 213cm

Information

21 Lifte offen

Information

52 Pisten offen

Öffungszeiten

Jetzt geöffnet

Angebot suchen

Angebote finden