zum Warenkorb Shop
zum Warenkorb Prospekte

Touren und Routen

Touren und Routen im Pitztal

Entdecken Sie unsere abwechslungsreichen Touren und Routen

Talwanderung von Stillebach nach Wiese

Ausgangspunkt
Haltestelle Stillebach (1409m)
Endpunkt
Haltestelle Wiese (1181m)
Diese Talwanderung führt ab dem Ortsteil Stillebach entlang des Pitzbaches bis nach Wiese, dem eigentlichen Beginn von St. Leonhard. Gemütliche wandern Sie an Wasserfällen, die aus dem Kaunergrat bzw. dem Geigenkamm entspringen, vorbei.  Einige dieser Wasserfälle sind auch durch Plattformen besser erlebbar gemacht worden, speziell der Söllbergwasserfall in Wiese bietet am Ende dieser Wanderung noch einen krönenden Abschluss. Retour zum Ausgangspunkt gelangen Sie mit dem öffentlichen Linienverkehr. Nähere Auskünfte über die Abfahrtszeiten erhalten Sie bei Ihrem Vermieter oder bei der jeweiligen Ortsinformation des Tourismusverbandes Pitztal.

Spazierweg Sunna Alm - Riffelseehütte

Ausgangspunkt
Bergstation Rifflseebahn/Sunna Alm (2287m)
Endpunkt
Bergstation Rifflseebahn/Sunna Alm (2284m)
Vom Ausgangspunkt über einem Wirtschaftsweg gelangen Sie zur Riffelseehütte. Über denselben Weg gelangen Sie wieder zurück.

Kapellenweg zur Kapelle des weißen Lichts

Ausgangspunkt
Bergstation Gletscherexpress (2839m)
Endpunkt
Bergstation Gletscherexpress (2841m)
Vom Ausgangspunkt ca. 5 Minuten in östlicher Richtung zur „Kapelle  des Weißen Lichts“ weiter den gut ausgebauten Rundweg folgend. Entlang des Weges laden mehrere Bänke zum Bestaunen der Gletscherwelt ein.

 

Stillebach Runde

Ausgangspunkt
Bushaltestelle Stillebach (1409m)
Endpunkt
Bushaltestelle Stillebach (1409m)
Ausgangspunkt ist die Haltestelle Stillebach. Überqueren Sie die Brücke beim Stall. Anschließend folgen Sie links den präparierten Winterwanderweg bis zur nächsten Brücke. Wandern Sie nach der Brücke rechts weiter Richtung Weixmannstall, vorbei an der Kapelle und dem zugefrorenen See gelangen Sie wieder zurück nach Stillebach. Ab dem Biohotel Stillebach laufen Sie auf dem asphaliteren Weg zurück zum Ausgangspunkt. Das Restaurant "Grünzeug" (Biohotel Stillebach) lädt zum gemütlichen Verweilen ein.

Winterwanderweg zur Kapelle des weißen Lichts

Ausgangspunkt
Bergstation Gletscherexpress (2839m)
Endpunkt
Bergstation Gletscherexpress (2841m)
Nur wenige Gehminuten vom Gletscherrestaurant Kristall entfernt, schuf der berühmte Tiroler Künstler Professor Rudi Wach die „Kapelle des weißen Lichts“. Der Kapellenweg führt abseits der Skipiste zur Kapelle und lädt zum ruhig werden ein.Die Kapelle des weißen Lichts ist ein Kristall aus weißem Granit, der aus der Tiefe der Erde herausbricht und sich mit dem Licht des Himmels verbindet. Der aus einem Stück Granit geschnittene Altar ist Teil eines großen Kristalls. Er ist der innere Kern des Kristalls. Zugleich verbindet er die Elemente Erde und Licht. 33 Menschen können sich um ihn versammeln. Er wird zur geistigen Kommunikation. Er wird zum Zentrum. Das einstrahlende Licht wird durch die farbigen Fenster gebrochen. Es erzeugt das Gefühl der Freude, der Harmonie und der Geborgenheit. Ein Dialog entsteht zwischen Körper und Seele, zwischen Außen und Innen. TIPP: Fahren Sie mit der Wildspitzbahn weiter zum Café 3440, wo Sie bei einem köstlichen Stück Kuchen und Kaffee die Aussicht auf die Wildspitze, der höchste Berg Nordtirols, genießen können. Noch mehr zu staunen gibt es auf der Aussichtsplattform, nur wenige Schritte vom Café 3440 entfernt.
 

Kitzgartenschlucht

Ausgangspunkt
Bushaltestelle Zaunhof Hairlach (1279m)
Endpunkt
Bushaltestelle Zaunhof Wiese (1180m)

Von der Bushaltestelle ausgehend wandern Sie talauswärts bis zur Brücke. Vor der Brücke folgen Sie rechts dem präparierten Winterwanderweg. Dieser führt entlang der Pitze und durch die wildromantische Kitzgartenschlucht bis zum Weiler Wiese. Der Rückweg erfolgt über denselben Weg, oder Sie benutzen bequem den Bus zum Ausgangspunkt zurück. Überbrücken Sie die Wartezeit auf dem Bus bei einem Kaffee im Hotel Gasthof Wiese.

Plangeroß Runde

Ausgangspunkt
Bushaltestelle Plangeroß (1618m)
Endpunkt
Bushaltestelle Plangeroß (1612m)
Vom Ausgangspunkt wandern Sie talauswärts dem Gehsteig der L16 bis zum Orts Ende entlang. Anschließend folgen Sie rechts dem präparierten Winterwanderweg bis nach Weißwald. Achtung: Sie müssen einmal die Landesstraße überqueren. Das Sport- & Vitalhotel Seppl bietet die erste Einkehrmöglichkeit entlang der Strecke. Queren Sie links vor dem Sport- & Vitalhotel Seppl die Brücke und wandern Sie wieder Richtung Plangeroß zurück. Nun kommen mehrere Brücken, die Sie zurück zum Ausgangspunkt bringen. Nehmen Sie die dritte und letzte Brücke nach Plangeroß. Anschließend queren Sie die L16 und wandern links zurück nach Plangeroß bis zum Hotel Sonnblick. Die letzten Meter bis zum Ausgangspunkt führen auf dem Gehsteig zurück. In Plangeroß lädt das Restaurant Bergwerk zum Verweilen ein.

Pitztaler Gletschersteig

Ausgangspunkt
Parkplatz Pitztaler Gletscher (1729m)
Endpunkt
Mit dem Bike Mandarfen/Parkplatz Pitztaler Gletscher (2847m)
Ausgangspunkt dieser aussichtsreichen Wanderung ist der Parkplatz der Pitztaler Gletscherbahn. Nach der Auffahrt mit dem Gletscherexpress gelangen Sie mit der Wildspitzbahn bis auf 3.440 m. Bereits dort genießen Sie vom höchsten Café Tirols einen umwerfenden Blick auf die Wildspitze, den höchsten Gipfel Tirols. Das herrlichen Ambiente des Cafés eignet sich ideal, um vor der Tour noch etwas Kräfte zu sammeln und den Ausblick zu genießen.
 
Der Einstieg zum Pitztaler Gletschersteig befindet sich ca. 200 Meter von der Wildspitzbahn entfernt und führt anfangs über einen Grat, wobei hier künstliche Tritthilfen für mehr Sicherheit sorgen. Nachdem der Grat überwunden ist gelangen Sie auf einen flachen Boden mit einem kleinen See. Ab hier gehen Sie entlang der Seitenmoräne talwärts. Kurz vor dem Taschachferner ist eine Steilstufe zu überwinden, welche mit Tritthilfen saniert wurden.
 
Auf dem Taschachferner (Gletscher) angekommen, können Sie sich entlang der eigens montierten Dreibeinen orientieren und so die sicherste Route über den Gletscher folgen. Je nach Beschaffenheit des Gletschers sind Eiskrallen bzw. Steigeisen notwendig, um die Gletscherüberquerung problemlos zu überwinden. Nach der Gletscherquerung gelangen Sie unterhalb des Urkundkopfs auf den Rimlsteig, welcher direkt zum Taschachhaus auf 2.434 m führt. Eine Stärkung auf dem Taschachhaus ist anzuraten, da einem der 2 km lange Abstieg zur Materialseilbahn und ein 7 km langer Forstweg bis Mandarfen bevorstehen. Alternativ können Sie ab der Materialseilbahn das Angebot “Bike&Hike” nutzen und die restlichen Kilometer bequem mit dem reservierten Mountainbike ins Tal bewältigen. Nähere Informationen zu dem Kombiticket (Bergbahnticket und dem Code für das MTB) bekommen Sie im Sportgeschäft PitzRentTal in Mandarfen.

Da der Pitztaler Gletschersteig ein schwarzer, teils roter Bergweg ist, wird alpine Erfahrung oder die Begleitung eines Bergführers empfohlen.

Rifflsee Rundwanderweg

Ausgangspunkt
Bergstation der Rifflseebahn (2288m)
Endpunkt
Bergstation der Rifflseebahn (2289m)
Nach der Auffahrt mit der Rifflseebahn folgt man dem Rundwanderweg um den Rifflsee. Dieser ist für Familien (auch mit Kinderwagen) und ältere Leute problemlos begehbar.

Skulpturenweg

Ausgangspunkt
Mandarfen (1675m)
Endpunkt
Mandarfen (1677m)
"Steinbildhauer Symposium"
Rund um den Ort Mandarfen stehen verschiedene Steinskulpturen, die anlässlich der internationalen Steinbildhauer-Symposien im Innerpitztal im Juli 2008, 2010 und 2014 entstanden sind. Ein Anfang einer kul-
turellen Aktion, unter der Leitung des anerkannten Pitztaler Künstlers Kassian Erhart, die in den nächsten Jahren fortgeführt werden soll.
zum Seitenanfang
Information

Webcams

Information

Wetter

Information

15 - 85cm

Information

7 Lifte offen

Information

11 Pisten offen

Öffungszeiten

Jetzt geöffnet

Angebot suchen

Angebote finden