zum Warenkorb Shop
zum Warenkorb Prospekte

Winterwandern

Winterwandern im Pitztal

Genießen Sie pure Tiroler Winterlandschaften

Wandern im Naturpark, zu einer Alm oder eine kurze Runde im Skigebiet: Entdecken Sie die Winterwander-Highlights des Pitztals und erleben Sie dabei die Ruhe und Kraft der verschneiten Natur. 

Regionen:
Ganzes Pitztal
Hochzeiger
Gletscher
Rifflsee

Winterwandern Pitztal

Winterwandern im Naturpark Kaunergrat - Pitztal

Im Naturpark Kaunergrat - Pitztal erwarten Sie mehrere markierte Winterwanderwege. Genießen Sie tiefverschneite Landschaften und blicken Sie dabei auf die umliegenden mächtigen hohen Gipfel. Die schöne Harberunde startet direkt vom Parkplatz des Naturparkhauses. Hier lädt auch die nervenkitzelnde Aussichtsplattform Gacher Blick mit einem eindrucksvollen Blick auf die Natur- und Kulturgeschichte der Region ein. Ideal zum Start oder Ende Ihrer Winterwanderung! 

Wandern Sie auch im Winter auf eine Alm

Die Almweideflächen der Gogles Alm bieten auch im Winter eine atemberaubende Kulisse! Erleben Sie von der Almterrasse aus eine wundervolle Aussicht auf die umgebende verschneite Gebirgslandschaft. Die Gogles Alm erwartet Sie in den Wintermonaten an den Freitagen, Samstagen und Sonntagen mit regionalen Köstlichkeiten. Nach den rund 500 Höhenmetern Aufstieg zur Alm eine wohlverdiente Belohnung!

Sitebuilder 
Winterwanderung im Tiroler Pitztal
Winterwanderung im Tiroler Pitztal
Wandern im Schnee
Wandern im Schnee
Winterwandern am Hochzeiger
Winterwandern am Hochzeiger
Wanderung an der Talloipe in St. Leonhard
Wanderung an der Talloipe in St. Leonhard

Wandern im Schnee entlang der Loipe

In St. Leonhard kommen Winterwanderer entlang der 21 Kilometer langen Talloipe von Mittelberg bis Wiese voll auf ihre Kosten. Spüren Sie die bezaubernde Atmosphäre eines echten Wintererlebnisses mit eingeschneiten Wiesen, Dächern und Häusern. Der Ein- und Ausstieg zum Winterwanderweg ist in jedem Weiler möglich.

Drehen Sie eine herrliche Winterwanderrunde im Skigebiet

Im Skigebiet Hochzeiger bietet sich als Alternative zum Skifahren für Fußgänger der Zirbenweg an. Startpunkt der 700 m  langen Winterwanderroute ist das Zeigerrestaurant bei der Hochzeiger Mittelstation. Von der Mittelstation aus können Sie im Winter auch zur Stalderhütte oder dem Hochzeigerhaus aufbrechen (Gehzeit ca. 30-40 Minuten, rund 1,5 Kilometer).

Am Pitztaler Gletscher erreichen Sie von der Gletscherexpress Bergstation in nur rund 10 Minuten Fußweg die Kapelle des weißen Lichts. 

Im Skigebiet Rifflsee bietet sich von der Sunna Alm ausgehend eine Runde um den schneebedeckten Rifflsee an.

Schalten Sie ab vom Alltag auf unseren weiteren zahlreichen Winterwanderwegen im Pitztal!

Hier in der interaktiven Karte finden Sie unsere Winterwanderwege. Auch in unserem Folder Winterwandern - Langlaufen - Pistenskitouren finden Sie detaillierte Winterwanderwege.

Entlang der Talloipe

Ausgangspunkt
alle Weiler in St. Leonhard (1679m)
Endpunkt
alle Weiler in St. Leonhard (1185m)

Von Mittelberg bis Wiese 21 km: Ein- und Ausstieg zum Winterwanderweg in jedem Weiler möglich. 

Hüttenwanderung Stalderhütte/Hochzeiger Haus (Winter)

Ausgangspunkt
Bushaltestelle Jerzens Kaitanger (1433m)
Endpunkt
Bushaltestelle Jerzens Kaitanger (1434m)

Gestartet wird die Wanderung von der Bushaltestelle Jerzens Kaitanger. Folgen Sie der Beschilderung durch den Wald bis Sie bei der Stalderhütte oder dem noch 5 Minuten entfernten Hochzeigerhaus ankommen. Gestärkt wandern Sie über denselben Weg zurück zum Ausgangspunkt.

Feuerwehrhaus - Ritzenried (Winter)

Ausgangspunkt
Bushaltestelle Jerzens Feuerwehrhaus (1098m)
Endpunkt
Bushaltestelle Jerzens Feuerwehrhaus (1097m)

Ausgangspunkt ist gegenüber vom Feuerwehrhaus, rechts vom Mühlbach. Am Anfang des Weges gibt es einen leichten Anstieg, sonst nur geringe Steigungen. Bei der ersten Weggabelung folgen Sie den Weg auf rechter Seite bis zum Weiler Schön und weiter nach Ritzenried. Über denselben Weg gehts zurück zum Ausgangspunkt oder Sie benützen den Regiobus Pitztal. Nur wenige Minuten vom Ausgangs- und Endpunkt der Wanderung gibt es mehrere Einkehrmöglichkeiten (Pitzloch, Restaurant Zirm und Hotel zum Lammwirt).

Matzlewald - Fischteich Jerzens

Ausgangspunkt
Bushaltestelle Wenns Matzlewald (1138m)
Endpunkt
Bushaltestelle Wenns Matzlewald (1135m)

Von der Bushaltestelle Matzlewald wandern Sie zum Weiler Matzlewald. Dort folgen Sie der Forststraße  in Richtung Kienberg. Anschließend laufen Sie vom Weiler Kienberg hinunter zum Fischteich Jerzens. Nach einem Einkehrschwung im Fischteich Jerzesn wandern Sie gestärkt über denselben Weg zurück zum Ausgangspunkt.

Winterwanderung Piösmes - Richtung Arzler Alm

Ausgangspunkt
Bushaltestelle Piösmes Scheibe (1392m)
Endpunkt
Bushaltestelle Piösmes Scheibe (1392m)

Gestartet wird von der Bushaltestelle Piösmes Scheibe. Von dort wandern Sie talauswärts in Richtung Restaurant zur Einkehr. Anschließend queren Sie links die Brücke und folgen links taleinwärts den Winterwanderweg bis zur Abzweigung Arzler Alm. Von dort folgen Sie den präparierten Winterwanderweg quer durch den verschneiten Wald. Über denselben Weg gelangen Sie zurück zum Ausgangspunkt. Tipp: Der Rückweg führt am Restaurant Zur Einkehr vorbei, welches zum gemütlichen Verweilen einlädt.

Imsterberg

Ausgangspunkt
Parkplatz Steige (855m)
Endpunkt
Parkplatz Steige (855m)

Die Wanderung beginnt beim Parkplatz Steige und führt zum Bauernhof hoch. Dort folgen Sie rechts dem Weg in Richtung Sägewerk/Rodelbahn. Weiter wandern Sie durch den Fichtenwald auf einem breiten Forstweg der in einen Steig mündet. Dieser führt Sie  durch die romantische Schlucht bis zum Ort Imsterberg. Dort lädt das Gasthaus Venetrast zum gemütlichen Verweilen ein. Gehzeit bis dorthin ca. 2 Std. Sie gelangen über denselben Weg zurück zum Ausgangspunkt zu gelangen.

Fischteich - Ritzenried

Ausgangspunkt
Bushaltestelle Jerzens Fischteich (964m)
Endpunkt
Bushaltestelle Jerzens Fischteich (957m)

Ausganspunkt ist der Fischteich Jerzens, von dort folgen Sie dem Weg Richtung Kienberg bis zur Brücke. Bei der Brücke zweigen Sie auf einen Winterwanderweg nach Schönlarch ab. Dieser Weg führt Sie über den Ortsteil Schön (ACHTUNG Querung der Landesstraße) auf dem Talwanderweg weiter bis Ritzenried. Hier hat man die Möglichkeit den öffentlichen Linienbus bis zum Fischteich zu benützen oder man geht dieselbe Strecke wieder retour. Gehzeit: ca. 3:00 Std. (1:30 Std. eine Strecke) Einkehrmöglichkeit bietet der Fischteich Jerzens am Ausgangspunkt.

Fischteich - Schön - Jerzens

Ausgangspunkt
Fischteich Jerzens (965m)
Endpunkt
Fischteich Jerzens (965m)

Ausganspunkt ist der Fischteich Jerzens, von dort dem Weg Richtung Kienberg bis zur Brücke folgen. Bei der Brücke zweigt der Winterwanderweg nach Schönlarch ab und führt über den Ortsteil Schön (ACHTUNG Querung der Landesstraße) auf dem Forstweg bis nach Jerzens (Bushaltestelle Feuerwehrhaus). Hier hat man die Möglichkeit den öffentlichen Linienbus (Info zu den Fahrzeiten im Tourismusbüro) bis zum Fischteich zu benützen oder man gelangt auch über den Niederhof wieder retour bis zum Fischteich (plus 30 Minuten).

Gehzeit: 1 h bis zur Haltestelle Feuerwehrhaus

Gehzeit: 1 1/5 Stunden – Rundtour ab/bis Fischteich

Wassertalweg (Winter)

Ausgangspunkt
Bushaltestelle Jerzens Kaitanger (1433m)
Endpunkt
Bushaltestelle Jerzens Kaitanger (1434m)

Vom Ausgangspunkt führt ein schöner Winterwanderweg, unterhalb der Rodelbahn, mit einer Länge von 2 km Richtung Norden. Über den selben Weg gelangen Sie zurück zum Ausgangspunkt. 

Alte Straße nach Wenns (Winter)

Ausgangspunkt
Bushaltestelle Arzl i. P. Abzw Timmls (927m)
Endpunkt
Ortszentrum Wenns (999m)

Ausgangspunkt ist die Abzweigung/Bushaltestelle Timls auf der Pitztaler Landesstraße. Dorthin gelangen Sie am besten mit dem Regiobus Pitztal, oder zu Fuß vom Ortszentrum Arzl ca. 1,5 km entlang der Pitztaler Landesstraße. Bei der Abzweigung wandert man bis zur ersten Straßenkehre nach oben Richtung Timls und zweigt dann auf die „Alte Straße“ (Forstweg) Richtung Wenns ab. Immer oberhalb der Landesstraße wandert man weiter bis ins Ortszentrum von Wenns. Von dort können Sie gemütlich mit dem Regiobus Pitztal wieder zurück zum Ausgangspunkt fahren, bzw. auf derselben Strecke zurückwandern.

Gehzeit von der Abzweigung Timls bis nach Wenns: ca. 1:20 Std.

 

Region: Hochzeiger

Winterwandern Hochzeiger

Die Zirbenweg Winterwanderrunde

Winterwandern am Hochzeiger im Pitztal ist eng mit der Zirbe verbunden. Die Zirbe, auch liebevoll „Königin der Alpen“ genannt, ist ein Baum des Hochgebirges. Ihr werden positive Effekte auf das menschliche Wohlbefinden und harmonisierende Eigenschaften nachgesagt. Manche der Zirbenbäume können bis zu 700 Jahre alt werden. Am Hochzeiger im Pitztal gibt es einen sehr schönen Zirbenwaldbestand.

Die Zirbenweg - Winterwanderrunde führt durch diesen sehr schönen Zirbenwald mit Blick auf die sonnenverwöhnten Pisten am Hochzeiger. Der Startpunkt für diese Hochzeiger Winterwanderung ist das Zeigerrestaurant bei der Mittelstation. Die circa 700 Meter lange Winterwanderroute verläuft in Richtung Zollberg durch den Zirbenwald und endet wieder bei der Mittelstation - Zeigerrestaurant. Wer möchte, kann die Aussicht und das eindrucksvolle Panorama auf der Aussichtsplattform des ZirbenZapfen-Erlebnisturms in zwölf Metern Höhe genießen. Für Winterwanderer und Fußgänger werden für die Gondelbahn Einzelfahrt Tickets angeboten. Das Zeigerrestaurant lädt zum Relaxen ein.

Sitebuilder 

Für alle Winterwanderer und Fußgänger gibt es ein spezielles Angebot am Hochzeiger: Den Zirbenweg - die Winterwanderrunde bei der Mittelstation. Die 700 Meter lange Winterwanderroute verläuft in Richtung Zollberg durch den Zirbenwald und endet wieder bei der Mittelstation.

Winterwanderung von der Mittelstation zur Talstation

Ein sonnenverwöhnter Winterwanderweg mit Panoramablick führt auch von der Hochzeiger Mittelstation zur Tanzalm und weiter zur Stalderhütte bzw. dem Hochzeigerhaus. Der Startpunkt für diese Winterwanderung mit zahlreichen Hütteneinkehrmögichkeiten ist die Bergstation der Gondelbahn auf 2.000 Metern. Nach wenigen Metern erreichen Sie die Tanzalm und nach knapp 1.500 Metern sind Sie beim Hochzeigerhaus und der Stalderhütte angelangt. Von hier aus können Sie wieder gemütlich zurück zur Mittelstation wandern und mit der Gondelbahn knieschonend zur Talstation fahren. Sie können aber auch vom Hochzeigerhaus bzw. der Stalderhütte bis zum Ortsteil Kaitanger (Parkplatz der Hochzeiger Bergbahnen) wandern. Für diesen Streckenabschnitt benötigen Sie circa eine Stunde.

Winterwandern Hochzeiger Pitztal
Eine Winterwanderung im Hochzeiger Skigebiet garantiert tolle Ausblicke.
Region: Rifflsee

Winterwandern Rifflsee

Zu Fuß zum See oder zur Rifflseehütte 

Eine Winterwanderung im tiefverschneiten Rifflsee-Gebiet sorgt für Entspannung und Erholung pur
Schon die Auffahrt mit der Gondelbahn bietet einen beeindruckenden Einblick in die Berge der Pitztaler Alpen. Bei einer Wanderung zum tiefverschneiten Rifflsee oder zur Rifflseehütte spürt man die klare Luft und genießt den herrlichen Ausblick auf die umliegenden 3000er.

Die Sonnenterrasse beim Restaurant Sunna Alm lädt auch im Winter zum Sonnen-Tanken und Entspannen ein. 

Kontakt Pitztaler Gletscherbahn & Rifflsee:
Tel.: +43 (0) 5413 / 86288 | Mail: pitztal@tirolgletscher.com


3 OFFEN

2 OFFEN

WEBCAMS

10 - 35cm

WETTER
Sitebuilder 
Kaffeepause beim Restaurant Sunna Alm
Kaffeepause beim Restaurant Sunna Alm
Sonnenterrasse beim Restaurant Sunna Alm
Sonnenterrasse beim Restaurant Sunna Alm
Winterwandern am Rifflsee
Winterwandern am Rifflsee
Rifflseeskigebiet und Restaurant Sunna Alm
Rifflseeskigebiet und Restaurant Sunna Alm

Unsere Vorschläge für Sie:

 

  • Winterwanderweg beim Rifflsee (5 Kilometer)
  • Rifflseehütte und retour  (3 Kilometer)

 

Die SunnaAlm Bahn im Rifflseegebiet
Die SunnaAlm Bahn im Rifflseegebiet
zum Seitenanfang