zum Warenkorb Shop
zum Warenkorb Prospekte

Kassa Infos

Kassazeiten im Pitztal

Holen Sie sich Ihre Liftkarte ins Schneevergnügen

Informieren Sie sich über die Öffnungszeiten und den Kartenkauf an der Talstation von Hochzeiger, Pitztaler Gletscher und Rifflsee in der Winter Saison 2017/ 18. Sichere, schnelle und komfortable Liftanlagen bringen Sie bis auf 3.440 Meter Höhe!

Regionen:
Ganzes Pitztal
Hochzeiger
Gletscher
Rifflsee
Region: Hochzeiger

Kassa Infos Hochzeiger Winter

Skipass Informationen Hochzeiger Skigebiet

Gerne informieren wir Sie über die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Hochzeiger Bergbahnen Pitztal AG und alle wichtigen Skipassinformationen für Ihren Wintersporturlaub im Hochzeiger Skigebiet.

Betriebszeiten Winter

Das Hochzeiger Skigebiet ist vom 01.12.2017 bis 14.04.2018 geöffnet.

Kassazeiten Winter

Die Bergbahnkassa ist vom 01.12.2017 bis 14.04.2018 täglich von 8:30 Uhr bis 17:00 Uhr und am Samstag und Sonntag bis 17:30 Uhr geöffnet.

Zahlungsmöglichkeiten

Neben der Barzahlung in Euro, werden folgende Zahlungsmöglichkeiten an der Bergbahnkassa angeboten: EC-Karte (Bankomatkarte), Mastercard und VISA. Bitte beachten Sie den Rahmenbetrag der jeweiligen Karte.

Kartenvorverkauf

Ab 14:00 Uhr. Bitte nützen Sie den Vorverkauf, um Wartezeiten am folgenden Tag zu vermeiden. Weiters bieten viele Pitztaler Gastgeber die Möglichkeit der Skipassausstellung direkt in der Unterkunft an. Bitte informieren Sie sich diesbezüglich bei Ihrem Gastgeber. Hochzeiger Skipässe ab 2 Tagen Gültigkeit, die am Vortag des Gültigkeitsbeginns ab 14:00 Uhr an einer unserer Verkaufsstellen gekauft werden, können bereits am Kauftag ab 14:00 Uhr benützt werden. 

Kartenverlust

Verlorene Skipässe für ein und zwei Tage werden nicht ersetzt. Bei Verlust eines Hochzeiger Skipasses von mindestens drei Tagen Gültigkeit, erhalten Sie gegen Vorlage des Kaufbeleges (Sperrnummernbeleg), Bezahlung einer Bearbeitungsgebühr von fünf Euro und Entrichtung der Depotgebühr von zwei Euro für die neue Keycard, eine Ersatzkarte für die Restlaufzeit ausgestellt. Der Wert der verlorenen Keycard wird nicht ersetzt.

Rückvergütung

Eine Rückvergütung von Hochzeiger Skipässen erfolgt grundsätzlich nur bei Skiunfällen, die durch ein Attest eines in der Skiregion praktizierenden Arztes oder nächstgelegenen Krankenhauses bestätigt werden müssen. Die Rückvergütung wird ausbezahlt, wenn der Skipass und Kaufbeleg (Sperrnummernbeleg) unverzüglich an der Hochzeiger Bergbahnkassa hinterlegt werden. Als Benützungstage gelten die Tage von der Ausstellung bis zur Hinterlegung des Skipasses. Findet die Hinterlegung bis 10:00 Uhr statt, wird dieser Tag nicht angelastet. Es ist nicht der Tag des Unfalles maßgebend, sondern der Zeitpunkt der Hinterlegung. Ein ärztliches Zeugnis kann bis spätestens zum nächsten Tag vorgelegt werden. Für Familienmitglieder bzw. Begleitpersonen, die mit dem Verletzten vorzeitig abreisen, kann kein Ersatz geleistet werden. Bei Krankheit, vorzeitiger Abreise, Stillstand der Bahnen aufgrund von Ereignissen, die nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen, wie Schlechtwetter, Elementarereignisse sowie bei Stillstand einzelner Anlagen oder Sperrung von Skiabfahrten erfolgt keine Rückvergütung bzw. besteht kein Anspruch auf Verlängerung des Skipasses. Zu Saisonstart ist unter Umständen nur ein eingeschränkter Skibetrieb möglich.

Skipassverlängerung

Hochzeiger Skipässe ab 5 Tagen Gültigkeit können gegen Vorlage des Skipasses und Kaufbeleges direkt anschließend, ohne Unterbrechung zum Sonderpreis von € 20,00 für Erwachsene und € 12,00 für Juniors um einen Tag an der Bergbahnkassa verlängert werden.

Pistenöffnungszeiten

Die Pisten im Hochzeiger Skigebiet sind täglich von 8:45 bis 17:00 Uhr geöffnet. Die Benützung der Pisten außerhalb dieser Öffnungszeiten ist lebensgefährlich (Präparierung mit Pistengeräten, Seilwinden, etc.) und verboten! Bitte beachten Sie, dass auch fallweise während des Skibetriebes beschneit wird und Pistengeräte im Einsatz sind.

Pistenrettung

Die Pistenrettung Notfallnummer im Hochzeiger Skigebiet lautet: 0043 (0) 5414 / 87000-79. Für die Erstversorgung im Skigebiet wird ein Unkostenbeitrag von € 180,- verrechnet. 

"Schwarzfahren" lohnt sich nicht!

Wer in den Kontrollzonen ohne ein gültiges oder missbräuchlich verwendetes Ticket angetroffen wird, muss ein zusätzliches Beförderungsentgelt in Höhe von € 88,- bezahlen.

Fundbüro Hochzeiger Skigebiet

Haben Sie etwas verloren? Fragen Sie bei der Kassa der Hochzeiger Bergbahnen nach. 
Tel.: 0043 (0) 5414/ 87000-76

Neuschnee

Wir bemühen uns, den Gästen täglich perfekte Pistenverhältnisse zu bieten. Bei Neuschnee ist es jedoch leider auch bei größtem Einsatz der Pistengeräte nicht immer möglich, alle Pisten gleichzeitig zu präparieren. Auch verbindet sich bei bestimmten Wetterlagen und Schneeverhältnissen der Neuschnee nicht immer mit der darunter liegenden Schneedecke und der Neuschnee verschiebt sich trotz Präparierung bald wieder zu Schneehaufen und Buckeln. Dies ist leider trotz bester Pistenpflege nicht zu verhindern.

Auszug aus den allgemeinen Geschäftsbedingungen

Bitte haben Sie Verständnis, dass unser Kassapersonal bei den Tarifen keine Ausnahmen machen darf. Für die Skipässe sind keine Fotos erforderlich (ausgenommen: Jahreskarten). Die Skipässe sind personenbezogen und nicht übertragbar, sowie auf Verlangen unserem Kontrollpersonal vorzuweisen. Der nachträgliche Umtausch sowie die Verlängerung oder Verschiebung der Geltungsdauer sind nicht möglich. Nicht an den Kassen gekaufte Karten sowie verlorene Karten sind an den Lesern gesperrt. Missbrauch hat den Entzug des Skipasses zur Folge! (Der Versuch, einen Skipass an eine andere Person zu übertragen, gilt bereits als Missbrauch.) Wir möchten darauf hinweisen, dass an sämtlichen Kontrollstellen im Skigebiet Fotos zu Kontrollzwecken gemacht werden. Eine Strafanzeige wird vorbehalten. Es gelten die Tarif- und Beförderungsbedingungen. Wir weisen darauf hin, dass nach dem Eisenbahnerhaftpflichtgesetz nur Gäste mit einem gültigen Fahrausweis Versicherungsschutz genießen. Bei Verstoß gegen die Beförderungsbedingungen, Missachtung von Skipistensperren, des Skifahrverbots in Waldbereichen oder der FIS-Regeln, erfolgt der Ausschluss von der Beförderung. In schweren Fällen erfolgt der ersatzlose Entzug des Skipasses, eine Strafanzeige wird vorbehalten. Im Übrigen gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Hochzeiger Bergbahnen Pitztal AG.

Haftungshinweis bei einem Kartenverbund

Die einzelnen Leistungen, zu denen diese Karte berechtigt, werden von rechtlich selbständigen Unternehmern erbracht. Der Unternehmer, der die Karte verkauft, handelt für die anderen Unternehmer nur als Vertreter. Zur Erbringung der einzelnen Leistungen und zum Schadenersatz bei allfälligen Zwischenfällen ist daher nur der jeweilige Unternehmer verpflichtet.

Information gemäß § 24 DSG 2000 zu "PhotoCompare"

Es wird darauf hingewiesen, dass zum Zweck der Zutrittskontrolle ein Referenzfoto des Liftkarteninhabers/der Liftkarteninhaberin beim erstmaligen Durchschreiten eines mit einer Kamera ausgestatteten Drehkreuzes angefertigt wird. Dieses Referenzfoto wird durch das Liftpersonal mit denjenigen Fotos verglichen, welche bei jedem weiteren Durschreiten eines mit einer Kamera ausgestatteten Drehkreuzes angefertigt werden. Das Referenzfoto wird sofort nach Ablauf der Gültigkeit der Liftkarte gelöscht, die sonstigen Fotos spätestens 30 Minuten nach dem jeweiligen Durchschreiten eines Drehkreuzes. Es wird darauf hingewiesen, dass auch die Möglichkeit besteht, Liftkarten zu erwerben, welche technisch so konfiguriert sind, dass beim Durschreiten des Drehkreuzes kein Foto angefertigt wird, hierbei jedoch mit Stichprobenkontrollen durch das Liftpersonal gerechnet werden muss.

Satzfehler und Änderungen vorbehalten.

Sitebuilder: 
Pisten Hochzeiger Pitztal
Sonnenverwöhnter Pistenspaß im Hochzeiger Skigebiet
Region: Gletscher

Infos und Richtlinien Pitztaler Gletscher & Rifflsee

Kassa Infos Pitztaler Gletscher

Betriebszeiten Winter

16. September 2017 bis 22. April 2018

Öffnungszeiten Kassa

Während der Betriebszeiten sind unsere Kassastellen an der Talstation Gletscherexpress  täglich von 8:00 Uhr bis 16:20 Uhr geöffnet
 

 

Auszug aus unseren AGBs

Beförderungsbedingungen:

Mit dem Kauf einer Liftkarte anerkennt der Kunde die Beförderungsbedingungen unserer Seilbahnen, die in den Liftstationen in vollem Umfang veröffentlicht sind und von der Aufsichtsbehörde (Verkehrsministerium) genehmigt worden sind.
Betriebseinstellung und – störungen, reduzierter Betrieb: Die Nichtausnützung des Skipasses wegen Schlechtwetter, Lawinengefahr, Ausfall von Anlagen, Sperrung von Skiabfahrten, unvorhergesehener Abreise usw. ergibt keinen Anspruch auf Rückerstattung oder Verlängerung. Die Pistenbenutzung erfolgt auf eigene Gefahr. Änderungen von Betriebszeiten auf Grund der Schneelage vorbehalten.

Ermäßigte Karten:

Für den Bezug einer ermäßigten Karte (Bambini, Kinder, Senioren und Behinderte) ist ohne Ausnahme ein Lichtbildausweis erforderlich. Auf ermäßigte Karten gibt es keine weiteren Ermäßigungen.
Foto: Für Jahreskarten ist ein Foto notwendig. Das Foto wird kostenlos direkt an unseren Kassen erstellt.

Keycards:

Unser Kartensystem ist ausschließlich auf berührungslose Datenträger (KeyCard) aufgebaut. Es wird pro Karte ein Pfand von € 2,00 erhoben. Bei Rückgabe der unbeschädigten KeyCard wird die Depotzahlung rückerstattet. Retourgabe an allen Kassastellen der Pitztaler Gletscherbahnen (bis 16:00 Uhr) bzw. beim KeyCard-Rückgabe-Automat Gletscher, bei den Tourismusbüros, in den Sportgeschäften, Schischule oder an den Rezeptionen der Hotels. Die Kartenkontrolle erfolgt elektronisch an allen Zubringerbahnen, sowie an Anlagen im Skigebiet. Einzelfahrten für Nichtskifahrer werden als Magnetkarten ausgegeben und müssen an den speziell dafür vorgesehenen Lesestationen gesteckt werden.

Missbrauch, Umtausch und Gültigkeitsdauer:

Im Skigebiet werden laufend Kontrollen durchgeführt. Die Skipässe sind unserem Liftpersonal auf Verlangen vorzuweisen. Die Skipässe sind personenbezogen und nicht übertragbar. Jede missbräuchliche Verwendung hat den sofortigen Entzug zur Folge und wird mit dem dreifachen Skipasstarif bestraft. Eine Anzeige behalten wir uns vor. Der nachträgliche Umtausch gegen einen anderen Skipass und die Verschiebung der Gültigkeitsdauer ist nicht möglich.
Mischpreis: Für Skipässe über den Saisonschnittpunkt wird ein Mischpreis errechnet.

Parken:

Das Parken auf all unseren Parkplätzen ist kostenlos!

Pistenrettung:

Pistenrettungseinsätze werden von uns verrechnet und sind bar zu bezahlen.
Rückvergütung bei Skiunfällen: Eine Rückvergütung ist nur bei Skiunfällen für Skipässe mit einer Gültigkeitsdauer ab 2 Tagen möglich und gilt nicht für Begleitpersonen. Die Berechnung der nicht genützten Tage erfolgt ab dem Tag der Deponierung des Skipasses und nicht ab dem Tag des Unfalls. Ein ärztliches Attest eines in der Region ansässigen Arztes ist vorzulegen.
Skipassverbünde: Die einzelnen Leistungen, zu denen die Karte berechtigt, werden von selbständigen Unternehmern erbracht. Der Unternehmer, der die Karte verkauft, handelt für die anderen Unternehmer nur als deren Vertreter. Zur Erbringung der einzelnen Leistungen und zum Schadensersatz bei allfälligen Zwischenfällen ist daher nur der jeweilige Unternehmer verpflichtet.
Sicherheitsanordnungen: Den Anordnungen des Seilbahn- und Pistenpersonals ist aus Sicherheitsgründen unbedingt Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandeln und Pistenrowdytum wird der Fahrgast von der weiteren Beförderung ausgeschlossen. Der Skipass wird ersatzlos eingezogen!

Verlust:

Skipässe bis 2 Tage Gültigkeit werden nicht ersetzt. Bei Skipässen ab 3 Tagen Gültigkeit wird gegen Vorlage des Sperrnummernbeleges (erhalten Sie beim Kauf des Skipasses) der Skipass gegen eine Bearbeitungsgebühr von € 15,00 auf die Restlaufzeit ausgestellt. Der Wert der verlorenen Key Card wird nicht ersetzt.

Halbtageskarten:

1/2, 1 1/2, 2 1/2 und 3 1/2 Tagesliftkarten können ab 11:35 Uhr gekauft werden. Vormittagskarten sind nicht verfügbar.
Kaunertal plus: Beim Kauf von Mehrtagesliftkarten (gültig ab der 6-Tagesliftkarte) sind Sie berechtigt an max. 2 Tagen die Liftanlagen des Kaunertaler Gletschers und der Bergbahnen Fendels zu nutzen. Diese Regelung gilt nicht für Aktionswochen.

Skibus:

Besitzer einer gültigen Liftkarte fahren gratis.

Versehrtenermäßigung:

Ermäßigter Tarif  ab einer Invalidität von 60%, Ausweis erforderlich; gilt nicht für Jahreskarten und andere ermäßigte Karten.
Wichtige Hinweise

Zahlungsmöglichkeiten:

Bargeld, Bankomatkarte (Maestro) und Kreditkarten (Visa, Master Card, American Express)
Preisänderung, Irrtum vorbehalten; alle Preise inkl. Mwst. Für den Kauf von Skipässen gelten die AGB – Gerichtsstand Innsbruck
 

Sitebuilder: 
Wildspitzbahn mit Blick zur Wildspitze
Wildspitzbahn mit Blick zur Wildspitze

Kontakt Pitztaler Gletscherbahn & Rifflsee:
Tel.: +43 (0) 5413 / 86288 | Mail: pitztal@tirolgletscher.com


7 OFFEN

18 OFFEN

WEBCAMS

81 - 164cm

WETTER
Region: Rifflsee

Kassaöffnungszeiten Rifflseebahn

Betriebszeiten:

Die Rifflseebahn ist während der Wintersaison 2017/18
vom 8. Dezember 2017 bis 8. April 2017 in Betrieb

Öffnungszeiten Kassa:

In dieser Zeit ist Kassa an der Talstation der Rifflseebahn von Sonntag bis Donnerstag täglich von 08:15 bis 16:15 geöffnet.
Freitag und Samstag: 8.15 bis 17:00 Uhr

einen Auszug aus unseren Kassarichtlinien finden Sie hier

Kontakt Pitztaler Gletscherbahn & Rifflsee:
Tel.: +43 (0) 5413 / 86288 | Mail: pitztal@tirolgletscher.com


6 OFFEN

8 OFFEN

WEBCAMS

45 - 65cm

WETTER
Sitebuilder: 
Bergstation Rifflseebahn mit Restaurant Sunna Alm
Bergstation Rifflseebahn mit Restaurant Sunna Alm
zum Seitenanfang