zum Warenkorb Shop
zum Warenkorb Prospekte

St. Leonhard

+43(0)5414/86999

St. Leonhard

St. Leonhard mit ca. 1.500 Einwohnern und 223,4 km² Gemeindefläche, liegt im hinteren Pitztal, auf dessen schmaler Talsohle sich Weiler und Dörfer auf einer Länge von etwa 25 km verstreuen.

Das hintere Pitztal genießt bei Alpinisten einen ausgezeichneten Ruf. Atemberaubende Ausblicke auf die vergletscherten Eisriesen des Alpenhauptkamms eröffnen sich auf der Aussichtsplattform am Café 3.440. Ein Ausflug der Superlative zum Dach Tirols: mit der Wildspitzbahn, der höchsten Seilbahn Österreichs, gelangt man bequem zum 3.440 m hoch gelegenen Café, natürlich auch dem höchsten von ganz Österreich. Genießer erfreuen sich auf der freischwebenden Panoramaterrasse an duftendem Kaffee und feinen Kuchenspezialitäten aus der hauseigenen Konditorei, während in Sichtweite Gipfelstürmer zur Wildspitze aufbrechen - mit 3774 m der höchste Berg Tirols.

Must Sees in St. Leonhard im Pitztal

Im Sommer stellt St. Leonhard im Pitztal für Wanderer, Bergsteiger und Naturliebhaber ein einzigartiges Erlebnis dar. Zu den Highlights zählen unter anderem das Steinbockzentrum, die Floßfahrt am Rifflsee, Pitztaler Wasserwelt mit der Kneippanlage, der Skulpturenweg, die familienfreundliche Rifflseerundwanderung und der Boulder-Kletterstadl in Stillebach. Alpine Klettergärten, endlose Wanderwege, etliche Bergseen, Wasserfälle mit Aussichtsplattformen und kulinarische Köstlichkeiten warten auf Sie in der idyllischen Bergwelt.

Skifahrer, Snowboarder, Wanderer, Bergsteiger und Naturliebhaber, sie alle finden in St. Leonhard im Pitztal, ihr ganz einzigartiges Erlebnis. Im Winter erwarten Sie beste Pistenverhältnisse  mit Schneesicherheit bis ins Frühjahr, über 60 Loipenkilometer, Winterwanderwege und zahlreiche Eisfälle. Der Pitztaler Gletscher und das Rifflsee Ski- und Wandergebiet bieten dem sportlich Aktivem alle Möglichkeiten und Österreichs höchste Seilbahn bringt die staunenden Gäste bis auf 3.440 m Seehöhe und einem Panorama näher, das im ganzen Alpenraum seinesgleichen sucht. Hervorragend präparierte Pisten, Funparks, Halfpipes und Schneesicherheit ab September bis ins späte Frühjahr für Skifahrer, Carver und Snowboarder locken! 

Die Weiler (= Ortsteile) von St. Leonhard im Pitztal sind: Wiese (1.182 m), Schußlehn (1.203 m), Außerlehn (1.372 m), Oberlehn (1.451 m), Egg (1.334 m), Zaunhof (1.265 m), Grüble (1.300 m), Enzenstall (1.284 m), Burg (1.255 m), Rehwald (1.400 m), Moosbrücke (1.240 m), Hairlach (1.274 m), Boden (1.254 m), Scheibrand (1.290 m), Unterrain (1.300 m), Bichl (1.326 m), Außerwald (1.330 m), Enger (1.317 m), Ronach (1.336 m), Innerwald (1.332 m), Eggenstall (1.366 m), Santle, Gschwandt (1.364 m), Biedere (1.398 m), Piösmes (1.400 m), Bödele (1.400 m), Stillebach (1.416 m), Weixmannstall (1.450 m), Neurur (1.500 m), Trenkwald (1.530 m), Köfels (1.541 m), Weißwald (1.560 m), Plangeross (1.615 m), Tieflehn (1.662 m), Mandarfen (1.680 m) und Mittelberg (1.735 m).

Empfehlungen

Geöffnet - Heute 10:00-17:00 Uhr
St.Leonhard
+43 (0) 5413 20358
Geöffnet - Heute 13:30-14:15 Uhr
St. Leonhard im Pitztal
+43 (0) 5413 86 288
Ausgangspunkt 
Mandarfen (1675m)
Endpunkt 
Mandarfen (1677m)
"Steinbildhauer Symposium"
Rund um den Ort Mandarfen stehen verschiedene Steinskulpturen, die anlässlich der internationalen Steinbildhauer-Symposien im Innerpitztal im Juli 2008, 2010 und 2014 entstanden sind. Ein Anfang einer kul-
turellen Aktion, unter der Leitung des anerkannten Pitztaler Künstlers Kassian Erhart, die in den nächsten Jahren fortgeführt werden soll.
Ausgangspunkt 
Bergstation der Rifflseebahn (2288m)
Endpunkt 
Bergstation der Rifflseebahn (2289m)
Nach der Auffahrt mit der Rifflseebahn folgt man dem Rundwanderweg um den Rifflsee. Dieser ist für Familien (auch mit Kinderwagen) und ältere Leute problemlos begehbar.
Ausgangspunkt 
Endpunkt 

Der umgebaute Stadl im Ort Stillebach lädt Groß und Klein zum Bouldern ein. Familie Melmer legte bei der Erbauung großen Wert auf Ihr sicheres Abenteuer. Im Kletterstadl wurden spezielle Bouldermatten in acht verschiedenen Schichten auf 36 cm Höhe aufgebaut.

 Für Sie steht bereit:

  • Grundfläche 70 m²
  • Boulderfläche 150 m²
  • Über 90 Boulder-Routen
  • Neigungen bis 45° Grad
  • Großes Campusboard
  • Alle Schwierigkeitsgrade (Anfänger, Fortgeschrittene, Kinder)
PREIS
Die Tageskarten werden an der Rezeption im Biohotel Stillebach gelöst. Hier findet auch der Kletterschuhverleih statt. 
  • Preis/Tag: Erwachsene € 6,00 / Kinder, Jugendliche (6-16 Jahre) € 4,00 Kletterschuhverleih: € 3,00 / Tag
  • Jahreskarten: Erwachsene € 175,00 /Jahr (gültig ab Ausstellungsdatum), Kinder, Jugendliche (6-16 Jahre) € 145,00/ Jahr (gültig ab Ausstellungsdatum)
  • Anfängerkurse nach Vereinbarung: ab mind. 6 - 8 Personen, Dauer ca. 2 Std., € 23,50 /Person
Ausgangspunkt 
Bushaltestelle beim Gasthaus Sonne Liesele (1341m)
Endpunkt 
Bushaltestelle beim Gasthaus Sonne Liesele (1340m)
Dieser Rundwanderweg führt ab der Bushaltestelle beim Gasthaus Sonne Liesele der Beschilderung „Wasserfall“ folgend in Richtung Tiefentalalm. Nach einigen Metern auf einem Wirtschaftsweg zweigt links ein Steig in Richtung Tiefentalalm ab. Diesen Steig immer geradeaus folgend erreicht man nach ca. 15 Minuten die Plattform. Retour auf diesen Steig geht es bis zur Abzweigung in Richtung Tiefentalalm. Diesen etwas steileren Steig folgend bis man den Forstweg bis zur Neubergalm erreicht. Retour über den Forstweg in Richtung Enger/Bichl und auf dem Talwanderweg bis zum Ausgangspunkt.
Ausgangspunkt 
Bushaltestelle Enger/ Bichl (1321m)
Endpunkt 
Bushaltestelle Enger/Bichl (1321m)
Diese Rundwanderung führt Sie ab der Bushaltestelle Enger ein kurzes Stück (ca. 250 Meter) etwas steiler auf der asphaltierten Straße in Richtung Wasserfall. Anschließend geht es in mehreren Serpentinen auf einem Forstweg direkt unterhalb der Plattform, die man auf einem ca. 50 Meter langen jedoch leichten Steig erreicht. Die Tour setzt sich in Richtung Eggenstall über einen schönen Waldweg fort. In Eggenstall angekommen gerade aus die Brücke queren und dann rechts Richtung Innerwald wandern. Von Innerwald wandern Sie zum Ausgangspunkt nach Enger zur Bushaltestelle zurück.
Ausgangspunkt 
Ortsende von Wiese (1194m)
Endpunkt 
Ortsende von Wiese (1189m)
Vom Ausgangspunkt Parkplatz Wiese II dem Forstweg Richtung Söllbergwasserfall folgen, welcher in einem Steig mündet und zum Söllbergwasserfall führt. Nach der Überquerung einer kleinen Holzbrücke gelangen Sie über einen Steig hinunter zur Pitztaler Landesstraße. Diese folgen Sie ca. 100 Meter taleinwärts bis zur Abzweigung Schußlehn. Von dort gelangen Sie über den Talwanderweg zurück zum Ausgangpunkt Wiese.
Geöffnet - Heute 09:30-15:30 Uhr
St. Leonhard im Pitztal
+43 (0) 5413 86 288
zum Seitenanfang
Information

Webcams

Information

Wetter

Information

5 Lifte offen

Öffungszeiten

Jetzt geöffnet

Angebot suchen

Angebote finden