zum Warenkorb Shop
zum Warenkorb Prospekte

Touren und Routen

Touren und Routen im Pitztal

Entdecken Sie unsere abwechslungsreichen Touren und Routen

Talloipe

Ausgangspunkt
mehrere Einstiegsmöglichkeiten (1731m)
Endpunkt
mehrere Ausstiegsmöglichkeiten (1177m)
Die Talloipe verläuft im Talgrund zwischen den Ortschaften Mittelberg und Wiese immer entlang der Pitze. Die klassisch, sowie in freier Technik gespurte Loipe mit ihren 21,3 km kann in beide Richtungen gelaufen werden. Zudem ist es möglich in jeder Ortschaft ein- bzw. auszusteigen. Nicht nur die bestens präparierte Loipe, sondern auch die herrliche Landschaft macht die Talloipe zu einem Pflichtpunkt für alle Langläufer im Pitztal. Wir weisen darauf hin, dass die kostenlose Talloipe auch von anderen erholungssuchenden Wintersportlern (z.B. Winterwanderern) benutzt wird.

Route - Gletscherstube

Ausgangspunkt
Haltestelle Mittelberg (1731m)
Endpunkt
Haltestelle Mittelberg (1743m)
Wandern Sie von Mittelberg Richtung Gletscherstube. Die länge der Wanderung ist von der Lawinensitutation abhängig. 

Wanderung zur Gletscherstube

Ausgangspunkt
Mittelberg (1731m)
Endpunkt
Mittelberg (1732m)
Vom Ausgangspunkt führt ein flacher Wirtschaftsweg zur Gletscherstube.

Pitztaler Sagensteig (Sagenweg)

Ausgangspunkt
Parkplatz Mittelberg oder Bushhaltestelle Mittelberg Wendestelle (1733m)
Endpunkt
Parkplatz Mittelberg oder Bushhaltestelle Mittelberg Wendestelle (1734m)
Der Pitztaler Sagensteig führt mit 5 Stationen - über die Sagenwelt des Pitztals - zur Gletscherstube, die am Fuße des Mittelbergfernes liegt. Über denselben Steig oder über einen Wirtschaftsweg gelangt man wieder zurück nach Mittelberg bzw. dem Talwanderweg folgend nach Mandarfen.

Route - Mittelberg bis Wiese

Ausgangspunkt
alle Orte in St. Leonhard (1691m)
Endpunkt
alle Orte in St. Leonhard (1178m)
Ausgangspunkt: Der Talwanderweg befindet sich entlang der Pitze und führt von Mittelberg bis nach Wiese. Sehr beliebt bei allen Spaziergängern und Einheimischen. Der Ausgangspunkt kann jeder Ortsteil in St. Leonhard sein, entweder spaziert man talein- oder talauswärts. Der Rückweg kann je nach Belieben gestaltet werden. Entweder wird dieselbe Strecke zu Fuß zurückgelegt oder es wird der Regio Bus benützt.

Dauer: je nach belieben, man kann in jeder Ortschaft zu- oder absteigen

Dorf - Falsterwies - Gischlewies - Dorf

Ausgangspunkt
Ortsinformation Jerzens (1117m)
Endpunkt
Ortsinformation Jerzens (1117m)
Vom Ausgangspunkt Richtung Hotel Jerznerhof wandern. 50 Meter nach dem Hotel führt der Weg links zum Weiler Falsterwies. Von dort geht es links weiter auf einem breiten Waldweg zum Weiler Gischlewies. Zurück gelangt man entweder über denselben Weg, oder man zweigt nach dem Weiler Falsterwies rechts ab und folgt einem Steig bis zur Straße hinunter. Ca. 100 Meter entlang der Straße laufen, dann folgt rechts ein Feldweg über den Weiler Aussergasse zurück zum Dorf Jerzens.

Wanderung von Schön zum Stuibenwasserfall

Ausgangspunkt
Schön (1062m)
Endpunkt
Schön (1053m)
Von der Haltestelle Schön wandern Sie direkt neben dem Haus Schön, zuerst auf einer Forststraße und anschließend auf einem Steig, zum Stuibenwasserfall. Über dem selben Weg gelangen Sie wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Rundwanderung Pfitschebachwasserfall

Ausgangspunkt
Bushaltestelle beim Gasthaus Sonne Liesele (1341m)
Endpunkt
Bushaltestelle beim Gasthaus Sonne Liesele (1340m)
Dieser Rundwanderweg führt ab der Bushaltestelle beim Gasthaus Sonne Liesele der Beschilderung „Wasserfall“ folgend in Richtung Tiefentalalm. Nach einigen Metern auf einem Wirtschaftsweg zweigt links ein Steig in Richtung Tiefentalalm ab. Diesen Steig immer geradeaus folgend erreicht man nach ca. 15 Minuten die Plattform. Retour auf diesen Steig geht es bis zur Abzweigung in Richtung Tiefentalalm. Diesen etwas steileren Steig folgend bis man den Forstweg bis zur Neubergalm erreicht. Retour über den Forstweg in Richtung Enger/Bichl und auf dem Talwanderweg bis zum Ausgangspunkt.

Mittelberg Weg 613

Ausgangspunkt
Mittelberg (1729m)
Endpunkt
Gletscherstube (1905m)
Der Start der Route befindet sich in Mittelberg beim Busumkehrplatz. Die technisch sehr einfache Route und die gute Beschaffenheit der Schotterstraße gibt auch Anfängern die Möglichkeit das überwältigende Gefühl in mitten der Berge zu biken. Eine Strecke für Zwischendurch, die man auch nach einer Bergtour gut machen kann.

Über den Gletscher zur Braunschweiger Hütte

Ausgangspunkt
Bergstation Pitztaler Gletscherexpress (2847m)
Endpunkt
Mittelberg (1749m)
Scheinbar einfach ist die Verbindung zwischen der Bergstation des Gletscher-Express und der Braunschweiger Hütte, doch auf dem Weg liegt eine tückische Gletscherüberquerung, welche man nur mit der nötigen Erfahrung und der richtigen Ausrüstung bezwingen sollte (Voraussetzung Grödeln). Der Abstieg von der Braunschweiger Hütte erfolgt über einem Steig, der bei der Gletscherstube in einen Wirtschaftsweg mündet.

 
zum Seitenanfang
Information

Webcams

Information

Wetter

Information

4 Lifte offen

Öffungszeiten

Jetzt geöffnet

Angebot suchen

Angebote finden