zum Warenkorb Shop
zum Warenkorb Prospekte

Sportklettern

Sportklettern im Pitztal

Felswände erklimmen...

Das Klettern im Pitztal erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Durch die Qualitätsoffensive von Climbers Paradise sind alle Klettergärten in einem ausgezeichneten Zustand.
Für erfahrene Sportkletterer und Einsteiger in den Klettersport ist das Pitztal ein idealer Urlaubsort. Für Familien eignen sich vor allem die Gebiete Richis´Wall (Stillebach), Gletscherstube (Mittelberg) und der Kletterpark Hochzeiger in Jerzens.
Die Kletterprofis matchen sich in den Routen im Klettergarten Hexenkessel, die nach einem 30 minütigen Anstieg Richtung Rüsselsheimer Hütte erreichbar sind. Recht viele schwere Routen befinden sich auch im Klettergarten Unterwelt. Der Zustieg (ca. 5 Minuten ab der ersten Parkmöglichkeit) und die schattige Lage (auch an heißen Sommertagen gut geeignet) sind ein absoluter Pluspunkt dieses Klettergartens. 

Sitebuilder 
Der Klettergarten Hexenkessel im Pitztal
Der Klettergarten Hexenkessel im Pitztal
Für erfahrene Kletterer eignet sich im Pitztal der Klettergarten Hexenkessel
Für erfahrene Kletterer eignet sich im Pitztal der Klettergarten Hexenkessel
Kletterer im Hexenkessel bei Plangeross
Kletterer im Hexenkessel bei Plangeross
Route im Pitztaler Hexenkessel in Tirol
Route im Pitztaler Hexenkessel in Tirol
Das Pitztal ist aktives Mitglied bei Climbers Paradise
Mitglied bei Climbers Paradise

Kletterpark Jerzens-Hochzeiger

Ausgangspunkt
Endpunkt

Im Kletterpark Jerzens-Hochzeiger finden Sie zahlreiche Routen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Der Pitzi Kletterfelsen, wie er auch genannt wird, hat weiters zwei einfache Übungsklettersteige mit einem Abstiegsweg durch den Wald. Für Kinder ist eine Seilbrücke zum Balancieren eingerichtet. Auch sind für die ersten Kletterversuche an einem Felsen ein paar künstliche Griffe geschraubt, sodass alle Familienmitglieder den Einstieg in den Klettersport machen können. Der Kletterpark Jerzens-Hochzeiger ist das ideale Einsteigergebiet für Kinder und gilt als „Vorstufe“ für höhere Herausforderungen. Im Klettergarten gibt es eine Routenübersichtstafel und überdachte Sitzmöglichkeiten sowie Tische.

Stillebach / Richi`s Wall

Ausgangspunkt
Endpunkt

Die vierzehn Routen an dem kleinen aber feinen Felsen sind ideal für einen Ausflug ins Pitztal. Sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene finden an dem Felsen schöne Routen vor. Nach dem Klettern besteht die Möglichkeit beim kleinen Badeteich in Stillebach den restlichen Tag zu verbringen. Falls es zu regnen beginnt, zieht man sich in den Kletterstadl-Boulderraum zurück, welcher sich direkt beim Biohotel Stillebach befindet.

Plangeross / Hexenkessel

Ausgangspunkt
(1603m)
Endpunkt
(1896m)

Für geübte Kletterer empfehlen unsere Bergführer das Klettergebiet in Plangeross im Pitztal. Der sogenannte Hexenkessel verzaubert den Kletterer mit ca. 90 Touren. 

Gletscherstube

Ausgangspunkt
(1734m)
Endpunkt
(1886m)

Für alle Kletterer die den überwältigenden Gletscherblick des höchsten Gletschers Tirols genießen wollen, eignet sich der familienfreundliche Klettergarten in Mittelberg, Pitztal. Die nahegelegene Gletscherstube bietet lokale Genussschmankerln an.

Klettergarten Unterwelt

Ausgangspunkt
(1424m)
Endpunkt
(1323m)

Die Wand ist nach nordosten ausgerichtet. Regensicher sind alle Routen im Sektor Hellraiser, dem Sektor Mafia und einige Routen im Sektor Sphinx. Alle anderen Routen werden schnell nass. Nach länger anhaltenden Regenfällen dauert es mindestens zwei Tage bis die Wand auftrocknet. Die beste Zeit ist Anfang Mai bis Ende September. Auch an heißen Tagen herrschen hier gute Bedingungen. Die Routenbewertung ist, zumindest bis zum Schwierigkeitsgrad 7a, sehr hart! Die Absicherung ist gut, allerdings sind nur die neuen Routen mit normgerechtem Material ausgerüstet. Die Stände sind alle mit Umlenkkarabinern ausgestattet. Die Routennamen sind an den Einstiegen angeschrieben.



Kommentar des Haupterschließers Patric Rupprich: "Genau das was ich eigentlich schon lange gesucht habe, schattig und kühl, kurzer Zustieg und sehr effektive Kletterei. Hier wird nicht lange geeiert, ab dem ersten Zug heißt es dranbleiben. Mittlerweile gibt es 54 Routen (Varianten mitgerechnet), die eine oder andere kommt sicher noch dazu".

Kletterpark Kaunergrat Hütte

Ausgangspunkt
Endpunkt

Der Klettergarten ist von der Kaunergrat Hütte in ca. 3 Minuten erreichbar. Der gut abgesicherte hochalpine Klettergarten umfasst 21 Routen im Schwierigkeitsgrad zwischen 2 und 6c .Sieben Routen können sogar Toprope gesichert werden. Die imposante Kletterwand ist bis zu 70 Meter hoch. Daher empfiehlt es sich zumindest ein 55 m Seil dabei zu haben. Da sich der Klettergarten im hochalpinen Gelände befindet,empfehlen wir das Tragen eines Helmes. Ausrüstung kann in der Kaunergrat Hütte entliehen werden (bitte anmelden). Durch die Wand führt auch ein kurzer Übungsklettersteig mit 80 m Höhe, Schwierigkeitsstufe A,B,C.

zum Seitenanfang
Information

Webcams

Information

Wetter

Information

0 - 45cm

Information

6 Lifte offen

Information

6 Pisten offen

Öffungszeiten

Jetzt geöffnet

Angebot suchen

Angebote finden